UNIversität ULM

Unternehmerisches Denken und Handeln ist gekennzeichnet durch Innovationsfreude, Gestaltungswillen, Begeisterungsfähigkeit und Verantwortungsübernahme, aber auch durch die Bereitschaft zu lernen mit Unsicherheiten und Risiken einer komplexen Wirtschaftssituation umzugehen. Basierend auf diesem Verständnis hat die Universität Ulm (UUlm), mit Fokus auf innovative Gründungen, in den letzten 20 Jahren Gründungsvorhaben aktiv unterstützt und begleitet, Netzwerkpartnerschaften aufgebaut und gepflegt sowie erste Schritte zu einer Etablierung einer Gründerkultur und des Themas Entrepreneurship in der Lehre unternommen.

ÜBER DIE
Universität Ulm

Maßnahmenpaket mit dem Fokus auf die Zielgruppe der Promovierenden

Innerhalb der Verbundkooperation StartupSÜD wird sich die UUlm insbesondere auf die Zielgruppe der Promovierenden konzentrieren, da diese durch die Einbindung in die Forschung, Lehre sowie ihrer durch die Promotion sichtbaren hohen Eigenständigkeit, erfolgsversprechende Voraussetzungen für ein Gründungsvorhaben mitbringen und starke Partner in einem GründerInnen-Team sein können. Ausgangspunkt und Umsetzung des Vorhabens, eine lebendige Gründerkultur zu etablieren, bildet die mit dem Projekt zentral auf dem Campus gelegene, räumliche Ansiedlung eines Gründungsbüros mit betreutem Co-Working Space auf die verschiedenen Zielgruppen (UUlm intern: Studierende, Promovierende, ProfessorInnen, MitarbeiterInnen, Alumni/ extern: regionale Industrie, Kommunen) abgestimmte Maßnahmenpakete. Diese sind insbesondere auf die vier Aktionsfelder Lehre, Service, Infrastruktur und Öffentlichkeitsarbeit ausgerichtet. Dabei werden die Querschnittsthemen Verstetigung, Vernetzung und Marketing stets mitgedacht.

Verbundkooperation mit drei Hochschulen

Die Verbundkooperation mit den Projektpartnern Hochschule Neu-Ulm (HNU), Technische Hochschule Ulm (THU) und der Hochschule Biberach (HBC) bietet die Möglichkeit, gemeinsam Synergien zu schaffen und zu nutzen. Dies bedeutet konkret z.B. Standards bzgl. Vermittlung unternehmerischen Denken und Handels in der Lehre und Betreuung von GründerInnen miteinander aufzubauen und einzusetzen, Infrastruktureinrichtungen kollektiv zu nutzen oder durch die Zusammenführung der verschiedenen Studierenden optimale Matchingvoraussetzungen für Gründerteams zu schaffen.

ANGEBOTE FÜR GRÜNDER*INNEN UND
GRÜNDUNGSINTERESSIERTE

Ziel: Animierung, Begeisterung und Verwirklichung des Themas Entrepreneurship an der Uni

Ziel ist es, für das Thema unternehmerisches Denken und Handeln zu begeistern und es publikumswirksam in die Universität zu tragen. Dadurch soll das schlummernde Potential der GründerInnen an der Uni und im Verbund gehoben werden, die Anzahl von erfolgreichen und langlebigen Ausgründungen gesteigert und das Innovationspotential von Forschungsergebnissen im Markt wirksam werden. Insgesamt soll an der Uni eine gestaltungswillige, unternehmenslustige und energische Gründerkultur etabliert werden.

KÖNNEN WIR sIE UNTERSTÜTZEN?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. 

Ihre ANSPRECHPARTNER*INNEN an der Uni Ulm 

PROF. DR. KLAUS-MICHAEL DEBATIN

uniulm@startupsued.de

 

DR. BIRGIT STELZER

uniulm@startupsued.de